England

Huth möglicherweise an Hirnhautentzündung erkrankt

Stoke City sorgt sich um den ehemaligen deutschen Fußball-Nationalspieler Robert Huth, der laut Klubangaben möglicherweise an Hirnhautentzündung (Meningitis) erkrankt ist. SID-IMAGES/AFP/HRVOJE POLAN

London - Stoke City sorgt sich um den ehemaligen deutschen Fußball-Nationalspieler Robert Huth, der laut Klubangaben möglicherweise an Hirnhautentzündung (Meningitis) erkrankt ist. Er müsse sich im Krankenhaus weiteren Tests unterziehen, teilte Stoke mit. Erst danach könne eine Prognose gestellt werden, wann der Innenverteidiger wieder zur Verfügung stehen könnte. Der 27-Jährige war zum Abschluss der Vorbereitung plötzlich erkrankt und nach ersten Symptomen sofort in die Klinik gebracht worden.

"Es ist ein großes Problem für uns. Am wichtigsten ist jetzt Roberts Gesundheit. Wir drücken unsere Daumen, dass wieder alles in Ordnung kommt", sagte Teammanager Tony Pulis. Huth war nach Stationen beim FC Chelsea und FC Middlesbrough im Jahr 2009 nach Stoke gewechselt. Der Klub hatte sich den Abwehrspieler umgerechnet 6,2 Millionen Euro kosten lassen. Erst im Juni hatte Huth seinen Vertrag bei City bis 2016 verlängert.

Für seinen Klub bestritt der kopfballstarke Innenverteidiger bislang 130 Spiele und erzielte dabei beachtliche 17 Tore. Für Deutschland bestritt der Berliner Huth 19 Länderspiele, das letzte allerdings am 2. Juni 2009.

Interessiert ist Stoke nach wie vor an einem Transfer des Ex-Bremers Sebastian Boenisch. Der Vertrag des polnischen Nationalspieler war nicht verlängert worden. Ein Transfer des EM-Teilnehmers zum VfB Stuttgart war zuletzt geplatzt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!