Bundesliga

HSV-Trainer Fink kontert Kritiker und lobt Arnesen

Trainer Thorsten Fink hat den Kritikern des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV widersprochen. Die Zusammenarbeit mit Sportdirektor Frank Arnesen sei sehr gut. SID-IMAGES/AFP/OLIVER HARDT

Hamburg - Trainer Thorsten Fink hat den Kritikern des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV widersprochen. "Dieses Bild in der Öffentlichkeit ist mir viel zu schlecht. Alle im Verein zeigen, dass sie gewillt sind, Dinge zu ändern", sagte Fink im kicker. Die Zusammenarbeit mit Sportdirektor Frank Arnesen sei sehr gut. "Wir sind beide nicht die Typen, die sich gegenseitig in den Hintern kriechen. Er leistet sehr gute Arbeit", sagte Fink weiter.

Mit den bereits getätigten Transfers zeigte sich der 44-Jährige zufrieden, große Stücke hält der HSV-Trainer auf den kroatischen Mittelfeldspieler Milan Badelj, der von Dinamo Zagreb an die Elbe wechseln wird: "Badelj ist in Deutschland noch ziemlich unbekannt. Aber glauben sie mir, das wird sich ändern." Zugleich versicherte Fink, dass der HSV noch personell nachlegen werde.

Vor dem Liga-total-Cup am Wochenende sieht der frühere Profi des FC Bayern seine Mannschaft auf einem guten Weg: "Der HSV ist ein toller Verein und wir werden hier etwas aufbauen. Ohne jedoch die Realität aus den Augen zu verlieren."

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!