Bundesliga

HSV rechnet nicht mit Auflagen

Trotz des erneut drohenden Millionenverlustes für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Fußball-Bundesligist Hamburger SV nicht mit Auflagen der Deutschen Fußball Liga (DFL). SID-IMAGES//

Hamburg - Trotz des erneut drohenden Millionenverlustes für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Fußball-Bundesligist Hamburger SV nicht mit Auflagen der Deutschen Fußball Liga (DFL). "Ich rechne nicht mit Schwierigkeiten im Lizenzierungsverfahren. Die Liquidität wird nicht gefährdet sein", sagte der Vorstandsvorsitzende Carl-Edgar Jarchow dem Hamburger Abendblatt. Gerüchte um ein Minus im zweistelligen Millionenbereich wollte der Klub-Chef des HSV vor der Aufsichtsratssitzung am Mittwochabend öffentlich nicht kommentieren.

Bereits in den vergangenen beiden Jahren hatte der Klub jeweils ein dickes Minus eingefahren. In der Saison 2010/11 lag der Verlust bei 4,9 Millionen Euro, in der Spielzeit 2011/12 bei 6,6 Millionen Euro. Das Rekordminus datiert aus der Saison 2002/03: Damals wies die Bilanz ein Defizit von 14,3 Millionen Euro aus.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!