Bundesliga

Hoffenheim: Gisdol mustert vier Profis aus

Der neue Trainer Markus Gisdol hat früher als von ihm selbst angekündigt mit dem personellen Umbruch beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim begonnen. SID-IMAGES/Firo/

Zuzenhausen - Der neue Trainer Markus Gisdol hat früher als von ihm selbst angekündigt mit dem personellen Umbruch beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim begonnen. Seit Dienstag sind die vier Profis Takashi Usami, Filip Malbasic, Afriyie Acquah und Luis Advincula aus dem Kader des Tabellenvorletzten gestrichen. Gisdol hatte zuletzt immer erklärt, er wolle erst nach Saisonende mit den Aufräumarbeiten rund um den aufgeblähten Kader (knapp 40 Spieler) beginnen.

"Ich sehe keine realistische Chance, dass sie in den letzten vier Spielen noch zum Einsatz kommen. Deswegen werden sie am Training der U23 teilnehmen. Wir haben die ersten drei Wochen sauber analysiert und wollen in den letzten drei Wochen nur mit Spielern arbeiten, die für einen Einsatz infrage kommen", sagte der 43-Jährige bei 1899aktuell.de. Für das ausgemusterte Quartett rücken die drei A-Junioren Niklas Süle, Jeremy Toljan und Patrick Schorr in den Profikader auf.

Alle vier aussortierten Spieler sind im vergangenen Jahr in den Kraichgau gewechselt. Der Japaner Usami und der Serbe Malbasic kamen im Sommer 2012, der Ghanaer Acquah und der Peruaner Advincula wurden erst im Januar von Ex-Manager Andreas Müller für zusammen 3,5 Millionen Euro verpflichtet. Acquah (bis 2017), Advincula und Malbasic (beide bis 2016) haben langfristige Verträge unterschrieben.

Rund um den Klub gehen alle Beobachter davon aus, dass neben dem Quartett zahlreiche weitere Profis keine Zukunft in Hoffenheim haben werden - unabhängig von der Ligazugehörigkeit. Es wird erwartet, dass der Verein von Mäzen Dietmar Hopp im Sommer wesentlich mehr Geld für Abfindungen als für Neuzugänge ausgeben wird.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!