England

Hillsborough: Vorwürfe gegen Ex-Polizeichef

Eine Kommission zur Untersuchung der Hillsborough-Katastrophe hat Norman Bettison, dem ehemaligen Polizeipräsidenten von West Yorkshire, "grobes Fehlverhalten" vorgeworfen. SID-IMAGES/AFP/PAUL ELLIS

London - Eine unabhängige Kommission zur Untersuchung der Hillsborough-Katastrophe hat Norman Bettison, dem ehemaligen Polizeipräsidenten von West Yorkshire, "grobes Fehlverhalten" vorgeworfen. Wie die Independent Police Complaints Commission (IPCC) am Donnerstag mitteilte, war Bettison für die Vertuschung von Polizei-Fehlern verantwortlich und hätte demnach entlassen werden müssen. Aufgrund des Rücktritts im Oktober 2012 kann nun aber kein Prozess mehr stattfinden. "Stattdessen hat die IPCC ihre Untersuchungen veröffentlicht, um die Öffentlichkeit urteilen zu lassen", erklärte die Kommission.

Im September hatte eine unabhängige Untersuchung ergeben, dass 41 der 96 Getöteten hätten gerettet werden können, wenn sie schneller medizinische Hilfe erhalten hätten. 1989 waren beim Halbfinalspiel des FA-Cups zwischen dem FC Liverpool und Nottingham Forrest 96 Menschen in einem überfüllten Liverpool-Block in Sheffield erdrückt worden. Ein offizieller Untersuchungsbericht war 1990 zu dem Ergebnis gekommen, dass die Hauptursache für die Tragödie ein Versagen der Sicherheitskräfte gewesen sei.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!