Champions League

Heynckes siegt als vierter Trainer mit zwei Klubs

Jupp Heynckes hat sich mit dem Gewinn der Champions League endgültig in die Geschichtsbücher eingetragen. SID-IMAGES/AFP/CHRISTOF STACHE

London - Jupp Heynckes hat sich mit dem Gewinn der Champions League endgültig in die Fußball-Geschichtsbücher eingetragen. Erst als vierter Trainer holte der 68-jährige Coach von Bayern München mit zwei verschiedenen Vereinen die begehrteste Trophäe des Vereinsfußballs. Zuvor war das nur Ernst Happel (1970 mit Feyenoord Rotterdam, 1983 mit dem Hamburger SV), Ottmar Hitzfeld (1997 mit München, 2011 mit Borussia Dortmund) sowie José Mourinho (2004 mit dem FC Porto, 2010 mit Inter Mailand) geglückt. Heynckes hatte 1998 mit Real Madrid das CL-Finale gegen Juventus Turin gewonnen.

BVB-Coach Jürgen Klopp verpasste es dagegen, als fünfter deutscher Trainer die Trophäe zu gewinnen. Das gelang bislang nur Udo Lattek (1974 mit München), Dettmar Cramer (1975 und 1976 mit München), Heynckes (1998 mit Real Madrid, 2013 mit München) und Hitzfeld (1997 mit Dortmund, 2001 mit München).

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!