Champions League | 15.04.2013

Heynckes: "Guardiola wird nichts ausplaudern"

Bayern-Trainer Jupp Heynckes ignoriert weiter hartnäckig den Rat von Franz Beckenbauer, sich vor dem Champions-League-Halbfinale gegen Barcelona Tipps von Pep Guardiola zu holen.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/JOSEP LAGO

München - Bayern Münchens Trainer Jupp Heynckes ignoriert weiter hartnäckig den Rat von "Kaiser" Franz Beckenbauer, sich vor dem Champions-League-Halbfinale gegen den FC Barcelona Tipps von Pep Guardiola zu holen. "Ich verstehe nicht, dass sich ehemalige Spieler und Trainer so äußern. Da rufe ich eher Johan Cruyff an, der hat das Barca-System eingeführt", sagte der 67-Jährige am Montag genervt, als er erneut mit Aussagen des Münchner Ehrenpräsidenten konfrontiert wurde, und fügte ironisch an: "Vielleicht rufe den Franz mal an, er ist ja in allen Lebenslagen ein guter Ratgeber."

Heynckes begründete vor dem DFB-Pokal-Halbfinale der Bayern am Dienstag (20.30 Uhr/ARD und Sky) gegen Wolfsburg noch einmal seine Haltung in Bezug auf seinen Nachfolger, der vier Jahre Trainer bei Barcelona gewesen war. Der FC Bayern verfüge über eine "sehr gute Scoutingabteilung. Ich kenne Barcelona ausführlich. Und außerdem würden wir Pep Guardiola keinen Gefallen damit tun. Er wird aus Repekt vor seinem früheren Arbeitgeber keine Internas ausplaudern. Das ist eine Regel."

Beckenbauer hatte bei Sky erklärt, dass Heynckes "zu stolz" sei, um Guardiola anzurufen: "Dazu weiß er zu viel vom FC Barcelona. Aber es gibt vielleicht noch ein paar Insidertipps. Es ist ganz wichtig, die zu haben, um noch die letzten Prozente herauszukitzeln."

Guardiola (42), der das Geschehen noch von New York aus verfolgt, bezeichnete Heynckes indes als "sehr sympathischen Kollege, der mit Barcelona sehr erfolgreich war. Er wird höchstwahrscheinlich auch mit dem FC Bayern Erfolg haben." Einen Hinweis auf seine eigene Arbeit konnte sich der 67-Jährige aber einmal mehr nicht verkneifen: "Wenn man so eine Mannschaft übernimmt, ist das auch ein Segen."

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden