Bundesliga

Heckings Stürmer-Problem: Dost nur auf der Bank

Wolfsburg - Trainer Dieter Hecking vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg ist mit seinen Stürmern unzufrieden und plant deshalb vor dem Spiel beim SC Freiburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) personelle Maßnahmen.

SID-IMAGES/Firo/

Wolfsburg - Trainer Dieter Hecking vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg ist mit seinen Stürmern unzufrieden und plant deshalb vor dem Spiel beim SC Freiburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) personelle Maßnahmen. Ex-Nationalspieler Patrick Helmes wird nach einem kritischen Interview wohl nicht im Kader stehen und stattdessen für die 2. Mannschaft spielen. Der zuletzt regelmäßig enttäuschende Niederländer Bas Dost verliert seinen Stammplatz und muss wohl auf die Bank. Für ihn wird der im Winter aus Dortmund verpflichtete Ivan Perisic ins Team rutschen, Ivica Olic rückt von der linken Außenbahn ins Sturmzentrum.

Helmes, der nach einem Kreuzbandriss zuletzt wieder im Kader gestanden und auch zu einem Kurzeinsatz gekommen war, hatte in einem Interview erklärt, er sei "kein Einwechselspieler". Hecking hatte diese Aussage mit Verärgerung aufgenommen.

Neben den verletzten oder gesperrten Innenverteidigern Naldo, Alexander Madlung und Robin Knoche wird gegen Freiburg zudem auch der zuletzt als rechter Außenverteidiger eingesetzte Japaner Makoto Hasebe ausfallen. Ihn wird wohl der Brasilianer Fagner ersetzen.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!