3. Liga

Hansa kommt nicht in Schwung

Hansa Rostock kommt in der 3. Fußballliga nicht auf Touren. Der Zweitliga-Absteiger musste sich im Auswärtsspiel bei SV Darmstadt 98 mit einem 1:1 (0:1) begnügen. FC Hansa Rostock//

Berlin - Hansa Rostock kommt in der 3. Fußballliga nicht auf Touren. Der Zweitliga-Absteiger musste sich im Auswärtsspiel bei SV Darmstadt 98 mit einem 1:1 (0:1) begnügen und hat bereits fünf Punkte Rückstand auf die Aufstiegsränge. Stürmer Nils Quaschner bewahrte Hansa mit seinem Ausgleichstreffer in der 67. Minute immerhin vor der dritten Saisonniederlage. Zuvor hatte Kacper Tatara (22.) die "Lilien" in Führung gebracht.

Für einen Eklat sorgten erneut unbelehrbare Hansa-Fans auf der Tribüne. Ausgerechnet als die Mannschaftskapitäne einen Text gegen Gewalt, Rassismus und Pyrotechnik-Missbrauch in Deutschlands Stadien vorlasen, zündeten Chaoten im Rostocker Fanblock Bengalos und Feuerwerkskörper ab. Den Mecklenburgern droht vonseiten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) erneut eine Strafe. Schon in der Vergangenheit hatte der Klub immer wieder für das Fehlverhalten einiger Anhänger büßen müssen.

Sportlich positive Schlagzeilen schreibt dagegen weiterhin der Hallesche FC. Der Aufsteiger setzte sich bei SV Babelsberg 09 dank des Siegtreffers von Marco Hartmann (62.) mit 1:0 (0:0) durch und liegt mit elf Punkten aus sechs Spielen deutlich über dem Plan.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!