BL

Hannovers Abwehrschwäche: Druck auf Slomka

Sportdirektor Dirk Dufner (45) von Hannover 96 hat seinen Trainer Mirko Slomka unter Druck gesetzt und ein Ende der eklatanten Abwehrschwäche des Fußball-Bundesligisten gefordert. SID-IMAGES/AFP/CHRISTOF STACHE

Hannover - Sportdirektor Dirk Dufner (45) von Hannover 96 hat seinen Trainer Mirko Slomka unter Druck gesetzt und ein Ende der eklatanten Abwehrschwäche des Fußball-Bundesligisten gefordert. "Dieses Problem haben wir erkannt, da müssen wir stabiler werden", sagte Dufner angesichts von 62 Gegentoren in der Vorsaison in einem Interview mit der Sport Bild: "Das hinzubekommen, ist Aufgabe des Trainers in der Vorbereitung auf die neue Saison."

Nur 1899 Hoffenheim (67) und Werder Bremen (66) hatten im Vorjahr mehr Gegentreffer hinnehmen müssen. Hannover hatte als Neunter auch wegen seiner Defensivschwäche den erneuten Einzug in die Europa League verpasst.

Dufner formulierte trotz der Neuzugänge Leonardo Bittencourt (Borussia Dortmund), Edgar Prib (SpVgg Greuther Fürth) und Salif Sané (AS Nancy-Lorraine) ein zurückhaltendes Saisonziel: "Wir wollen eine Mannschaft entwickeln, die attraktiven, begeisternden Fußball spielt. Und einen einstelligen Tabellenplatz belegt."

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nichts akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!