Bundesliga | 19.06.2013

Hannover-Präsident Kind: Keine Anfragen für Diouf

Fußball-Bundesligist Hannover 96 plant für die neue Saison weiter mit Mame Diouf (25) und will den Top-Stürmer über dessen Vertragsende 2014 hinaus an den Klub binden.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/Firo/

Hannover - - Fußball-Bundesligist Hannover 96 plant für die neue Saison weiter mit Mame Diouf (25) und will den Top-Stürmer über dessen Vertragsende 2014 hinaus an den Klub binden. "Es gibt keine Anfragen. Wir sind optimistisch, dass wir seinen Vertrag noch vor Beginn der nächsten Saison verlängern können", sagte 96-Präsident Martin Kind (69) dem Onlineportal Sport1.

Bisher hatten die Niedersachsen vergeblich versucht, den Kontrakt mit dem Senegalesen zu verlängern. Zuletzt war Diouf, der vergangenen Saison in 37 Pflichtspielen 17 Tore schoss und acht weitere Treffer vorbereitete, unter anderem mit einem Wechsel zum Champions-League-Finalisten Borussia Dortmund in Verbindung gebracht worden.

Derweil erklärte Kind die Kaderplanung für "abgeschlossen". Einzig der Verkauf eines Spielers könne Hannover noch einmal zum Handeln auf dem Transfermarkt nötigen. Bisher hatte Sportdirektor Dirk Dufner die Neuzugänge Leonardo Bittencourt (Borussia Dortmund), Edgar Prib (SpVgg Greuther Fürth) und Salif Sané (AS Nancy-Lorraine) an die Leine gelockt.

"Wir haben den nötigen Umbruch eingeleitet und sind davon überzeugt, dass wir die richtigen Entscheidungen getroffen haben", sagte Kind: "Mein Ziel ist es, dass wir uns im oberen Drittel der Tabelle etablieren."

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden