Bundesliga

Hamburger SV fliegt nach Porto Alegre

Fußball-Bundesligist Hamburger SV wird am 8. Dezember die neue Arena des brasilianischen Topklubs Grêmio Porto Alegre einweihen. SID-IMAGES/AFP/OLIVER HARDT

Porto Alegre - Fußball-Bundesligist Hamburger SV wird Anfang Dezember die neue Arena des brasilianischen Topklubs Grêmio Porto Alegre einweihen. Die Norddeutschen erhielten eine Einladung als Eröffnungsspielgegner, nachdem Wunschkandidat Bayern München wegen Terminproblemen keine Zusage geben konnte. Laut Informationen aus Porto Alegre liegt die Gage der Hanseaten bei umgerechnet 825.000 Euro.

Laut der Webseite Globesporte wird vorerst am zunächst vorgesehenen Spieltermin 8. Dezember festgehalten. Allerdings ist der HSV an diesem Tag möglicherweise in der Bundesliga am 16. Spieltag gegen 1899 Hoffenheim im Einsatz. Grêmio-Präsident Paulo Odone sagte der Webseite, dass der Vertrag für das HSV-Gastspiel bereits unterschrieben sei, das Datum aber noch von der Bundesliga-Spielansetzung abhängig sei.

Der HSV hat ungute Erinnerungen an Grêmio, das 1983 das Weltpokalfinale in Tokio mit 2:1 nach Verlängerung gewann. Im Rahmenprogramm der Stadioneröffnung soll die kolumbianische Pop-Queen Shakira singen.

Die neue Grêmio-Arena bietet 60.700 Zuschauern Platz, dient während der WM-Endrunde 2014 aber lediglich als Trainingsstätte. Das Stadion des Lokalrivalen SC Internacional wird derzeit zum WM-Spielort umgebaut.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!