Bundesliga | 20.04.2013

Guardiolas Vater: "Ich habe etwas Sorgen"

Der Vater des künftigen Bayern-Trainers Pep Guardiola sieht seinen Sohn schon vor dessen erstem Arbeitstag in München unter enormem Druck.

Köln - Der Vater des künftigen Bayern-Trainers Pep Guardiola sieht seinen Sohn schon vor dessen erstem Arbeitstag in München unter enormem Druck. "Hoffentlich erfüllt er die Erwartungen. Ich habe etwas Sorgen. Die führen ja jetzt mit 20 Punkten Vorsprung. Es wird nicht leicht, das zu toppen", sagte Valenti Guardiola der Bild-Zeitung. "Aber er wird hart arbeiten und alles geben."

Unter Jupp Heynckes, der am Saisonende den Trainerstuhl für Pep Guardiola räumen wird, hat der FC Bayern so früh wie nie zuvor den Meistertitel perfekt gemacht. Zudem stehen die Münchner im Halbfinale der Champions League gegen Guardiolas Ex-Klub FC Barcelona und im DFB-Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden