Italien | 03.07.2013

Gomez-Finanzierung: Florenz will Stars verkaufen

Verkauf von diversen Stars zur Finanzierung des Mario-Gomez-Transfers: Um den Wechsel zu bewerkstelligen, ist der AC Florenz entschlossen, einige seiner Leistungsträger zu opfern.

Florenz - Verkauf von diversen Stars zur Finanzierung des Mario-Gomez-Transfers: Um den Wechsel von Bayern Münchens Torjäger zu bewerkstelligen, ist Italiens Fußball-Erstligist AC Florenz fest entschlossen, einige seiner Leistungsträger zu opfern. Präsident Andrea Della Valle möchte laut Medienberichten in Italien den montenegrinischen Stürmer Stevan Jovetic und auch den serbischen Angreifer Adem Ljajic abgeben.

Für Gomez fordert Triplegewinner FC Bayern mindestens 20 Millionen Euro, die Bayern hatten einst 35 Millionen für Gomez an den VfB Stuttgart überwiesen. Der 27-Jährige soll sich mit der Fiorentina bereits auf einen Vier-Jahres-Vertrag geeeinigt haben.

An Jovetic ist angeblich Rekordmeister Juventus Turin interessiert. Florenz will 30 Millionen Euro für den 23-Jährigen haben. An dem 21-jährigen Ljajic sind offenbar mehrere Serie-A-Klubs interessiert, ein konkretes Angebot liegt angeblich außerdem von Atletico Madrid vor. Rund zehn Millionen Euro erhofft sich die Fiorentina vom Ljajic-Transfer.

Der Klub aus der Toskana hatte sich am Ende der vergangenen Saison bereits von Ex-Bayern-Star Luca Toni (36/Hellas Verona) getrennt. Dafür setzt der toskanische Klub jetzt auf den Ex-Kapitän des AC Mailand, Massimiliano Ambrosini. Der 36 Jahre alte ehemalige Abwehrspieler erhält in Florenz einen Einjahresvertrag mit einem Einkommen von 800.000 Euro per annum.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden