Spanien | 28.05.2013

Gewalt-Akt? Betis-Stürmer Castro verhaftet

Stürmer Ruben Castro von Betis Sevilla droht juristischer Ärger. "Der Spieler ist am Ende der Trainingseinheit verhaftet worden", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/JOSE JORDAN

Sevilla - Stürmer Ruben Castro vom spanischen Fußball-Erstligisten Betis Sevilla droht juristischer Ärger. "Der Spieler ist am Ende der Trainingseinheit verhaftet worden", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Der 31-Jährige soll gegenüber seiner Ex-Freundin gewalttätig geworden sein. Castro sei bereits vernommen worden und solle sich auch vor Gericht äußern, sagte der Sprecher. Castro hatte in der abgelaufenen Saison 18 Tore für Betis erzielt.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden