England

Gascoigne für Alkohol-Zwischenfall belangt

London - Der tief gefallene frühere englische Fußball-Star Paul Gascoigne ist nach seinem jüngsten Alkohol-Exzess mit einer milden Strafe davongekommen.

SID-IMAGES/AFP/IAN KINGTON

London - Der tief gefallene frühere englische Fußball-Star Paul Gascoigne ist nach seinem jüngsten Alkohol-Exzess mit einer milden Strafe davongekommen. Ein Gericht verurteilte den 46-Jährigen, der Anfang Juli in Stevenage im Norden Londons alkoholisiert auf einem Bahnsteig randaliert und dabei einen Sicherheits-Mitarbeiter tätlich angegriffen hatte, zu einer Geldstrafe in Höhe von 1000 Pfund (rund 1150 Euro). Gascoigne hatte die Vorwürfe vor Gericht eingeräumt.

"Herr Gascoigne möchte sich bei der Öffentlichkeit für sein Verhalten an diesem Abend entschuldigen. Er möchte nun allein gelassen werden und sich auf seine Genesung konzentrieren", sagte Anwalt Gavin Harris. Eine zweite Anklage, die sich mit einer angeblichen Attacke auf seine Ex-Frau Sheryl befasste, wurde dagegen fallen gelassen.

"Gazza" hatte sich in den vergangenen Jahren mehreren Entziehungskuren unterzogen, war jedoch immer wieder durch Alkohol-Exzesse in die Schlagzeilen geraten. Nach einem Rückfall im Februar dieses Jahres hatte er in Lebensgefahr geschwebt und ließ sich in einer Klinik in Arizona behandeln.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!