Bundesliga

Fürth mit neuem Selbstvertrauen

Der abstiegsbedrohte Bundesligist SpVgg Greuther Fürth geht nach dem Ende der Marathon-Serie von 17 Spielen ohne Sieg mit neuem Schwung in die Partie gegen den VfL Wolfsburg. SID-IMAGES/Pixathlon/

Fürth - Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist SpVgg Greuther Fürth geht nach dem 2:1-Erfolg bei Schalke 04 und dem Ende der Marathon-Serie von 17 Spielen ohne Sieg mit neuem Schwung am Samstag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) in die Partie gegen den VfL Wolfsburg. "Das kann jedem Spieler doch nur Selbstvertrauen geben", sagte Trainer Mike Büskens: "Immerhin haben wir bei einem Gegner gewonnen, der Deutschland in der Champions League vertritt."

Dass der Tabellenletzte nach dem überraschenden Triumph am vergangenen Samstag in Gelsenkirchen die sportliche Realität aus den Augen verliert, glaubt Büskens nicht. "Die Stimmung ist nach 22 Wochen ohne Sieg verständlicher Weise besser. Aber wir wissen auch, dass es nur ein Sieg war", sagte der 44-Jährige.

Nach abgesessener Gelbsperre kehrt Mittelfeldspieler Stephan Fürstner wie der zuletzt verletzte Edgar Prib gegen die Niedersachsen in den Kader zurück.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!