Bundesliga

Frankfurt wohl ohne seine Besten gegen die Bayern

Eintracht Frankfurt hat vor dem Spiel gegen den designierten deutschen Meister Bayern München am Samstag nur geringe Hoffnungen auf die Rolle des Partyschrecks. SID-IMAGES/AFP/DANIEL ROLAND

Frankfurt/Main - Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat vor dem Spiel gegen den designierten deutschen Meister Bayern München am Samstag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) nur geringe Hoffnungen auf die Rolle des Partyschrecks. Die Eintracht muss gegen die Bayern, die sich mit einem Sieg den 23. nationalen Titel holen können, auf ihre besten Spieler verzichten.

Der Schweizer Kapitän Pirmin Schwegler (Steißbein-Entzündung) wird laut Trainer Armin Veh "zu einem hohen Prozentsatz" nicht rechtzeitig fit. Torjäger Alexander Meier (Muskelprobleme) und Torwart Kevin Trapp (Handbruch) fallen sicher aus. Trapp wird erneut von Routinier Oka Nikolov vertreten.

Veh ("Die Spieler, die ausfallen, sind wichtige Bausteine") sieht deshalb kaum Chancen auf einen Erfolg. "Ich habe die Bayern noch nie so stark gesehen. Eine kleine Chance hat man immer. Aber im Normalfall werden wir nicht gewinnen, sondern verlieren", sagte der Coach: "Ich erstarre nicht in Ehrfurcht, aber wir sind in der Außenseiterrolle. Nur wenn wir etwas ganz Außergewöhnliches leisten, können wir vielleicht etwas holen."

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!