Fußball-Italien-Gomez-Comeback | 11.12.2013

Florenz besorgt: Verzögerung beim Gomez-Comeback

Beim italienischen Fußball-Erstligisten AC Florenz wächst die Sorge um den Gesundheitszustand des deutschen Nationalstürmers Mario Gomez.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Florenz - Beim italienischen Fußball-Erstligisten AC Florenz wächst die Sorge um den Gesundheitszustand des deutschen Nationalstürmers Mario Gomez. Der 28-Jährige laboriert nach seinem Innenbandteilriss im rechten Knie weiter an einer Sehnenentzündung. Laut Auskunft der Mediziner wird Gomez frühestens in drei Wochen wieder spielen können und damit wohl für den Rest des Jahres ausfallen.

"Die Therapien, denen sich Gomez vergangene Woche in München unterzogen hat, haben die Schmerzen zwar gelindert, verschwunden sind sie jedoch noch nicht. Die letzte Phase, die Rückkehr auf das Spielfeld, ist noch nicht möglich. Wir müssen die Probleme mit der Sehnenentzündung bewältigen", erklärte Vereinsarzt Paolo Manetti auf der Internetseite des Klubs.

Gomez müsse sich noch einige Ruhetage gönnen. "Ein kurzfristiges Comeback ist nicht vorgesehen. Wenn die Schmerzen verschwunden sein werden, wird Trainer Vincenzo Montella über einen Einsatz entscheiden", sagte Manetti. Der Arzt betonte, Gomez habe am 15. September eine gravierende Verletzung erlitten.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden