Bundesliga

Fink hofft auf Verbleib von "Goldstück" Son

Trainer Thorsten Fink (45) vom Hamburger SV hofft weiter auf einen Verbleib seines Sturmjuwels Heung-Min Son. SID-IMAGES/AFP/PATRIK STOLLARZ

Hamburg - Trainer Thorsten Fink (45) vom Hamburger SV hofft weiter auf einen Verbleib seines Sturmjuwels Heung-Min Son. "Noch ist kein Fax bei uns angekommen. Son ist schon ein Goldstück, den will ich nicht abgeben", sagte Fink nach dem 0:1 gegen Bayer Leverkusen am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga: "Ich gehe davon aus, dass er bleibt. Er hat mir nicht signalisiert, dass er weg will."

Der erst 20 Jahre alte Südkoreaner hat mit seinen zwölf Saisontoren das Interesse von englischen Klubs wie dem FC Liverpool und Tottenham Hotspur sowie Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen geweckt. "Es ist alles offen", sagt Son seit Wochen zu einem möglichen Wechsel.

In den nächsten Tagen soll eine Entscheidung getroffen werden. Sein Vertrag in Hamburg läuft 2014 aus, die klammen Hanseaten können nur noch in diesem Sommer eine Ablöse für den Jungstar erwirtschaften. Sons Marktwert wird auf 13 Millionen Euro geschätzt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!