Doping

FIFA sperrt Bulgaren wegen Dopingverdacht

Die Disziplinarkommission der FIFA hat einen namentlich nicht genannten bulgarischen Nationalspieler wegen Doping-Verdachts zunächst provisorisch für 30 Tage gesperrt. SID-IMAGES/AFP/FABRICE COFFRINI

Zürich - Die Disziplinarkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat einen bulgarischen Nationalspieler wegen Doping-Verdachts zunächst provisorisch für 30 Tage gesperrt. Nach Angaben der FIFA seien bei dem Akteur in der A-Probe verbotene Wirkstoffe festgestellt worden. Der Spieler hatte die positive Dopingprobe beim WM-Qualifikationsspiel der Bulgarien in Malta (2:1) am 10. September abgeliefert.

Der Name des Spielers und die gefundene Substanz wurden von der FIFA vor Öffnung der B-Probe nicht bekannt gegeben.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!