Bundesliga

FCN: Pogatetz soll Führungsspieler werden

Nach dem Abgang von Timmy Simons soll Emanuel Pogatetz bei Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg die neue Führungsfigur werden. SID-IMAGES/Pixathlon/

Nürnberg - Nach dem Abgang von Timmy Simons soll Emanuel Pogatetz bei Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg die neue Führungsfigur werden. "Er kann von Beginn an ein Führungsspieler sein. Wir wollten gezielt so jemanden haben", sagte Trainer Michael Wiesinger bei der Vorstellung des 30 Jahre alten Abwehrspielers am Mittwoch.

Pogatetz kam ablösefrei vom VfL Wolfsburg und war zuletzt an West Ham United ausgeliehen. Der Österreicher war Teil eines Deals zwischen dem Club und dem VfL, der den Transfer von Timm Klose von Nürnberg nach Wolfsburg für rund sechs Millionen Euro beinhaltete.

"Ich will meine Erfahrung einbringen. Genauso meine Kopfball- und Zweikampfstärke. Ich bin voller Tatendrang zu zeigen, was ich kann. Ich hoffe, dass ich die Erwartungen erfüllen kann", sagte Pogatetz, der aufgrund seiner mitunter rauen Spielweise in England den Spitznamen "Mad Dog" erhielt. Privat sei er aber "ein ruhiger Typ. Da wird es über mich wenig zu schreiben geben", meinte er.

Derweil hat Club-Manager Martin Bader eine Millionen-Offerte von Premier-League-Klub Aston Villa für Hiroshi Kiyotake abgelehnt. "Wir haben Villa klar gesagt, dass wir kein Interesse haben, den Spieler abzugeben", sagte Bader den Nürnberger Nachrichten. Kiyotakes Vertrag läuft noch zwei Jahre. Villa soll rund zehn Millionen Euro geboten haben.

Vielmehr will der fränkische Traditionsverein einen weiteren Stürmer verpflichten. Auf der Liste steht der Schweizer Nationalspieler Josip Drmic vom FC Zürich.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!