Bundesliga

FC Bayern schlägt "Traumelf"

Triple-Gewinner Bayern München hat ein nicht ganz ernst zu nehmendes Testspiel am Freitag nach leichten Anlaufschwierigkeiten standesgemäß gewonnen. SID-IMAGES/Firo/

Arco - Triple-Gewinner Bayern München hat ein nicht ganz ernst zu nehmendes Testspiel am Freitag nach leichten Anlaufschwierigkeiten standesgemäß gewonnen. Gegen die sogenannte "Traumelf", eine aus 19.209 Bewerbern zusammengewürfelte Mannschaft, siegte die Elf des neuen Trainers Pep Guardiola 13:0 (2:0), benötigte dafür aber eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit.

Vor 4347 Zuschauern in Arco nahe des Gardasees, wo die Bayern ihr Trainingslager abhalten, ging der Champions-League-Sieger durch ein Eigentor und einen Treffer von Oliver Markoutz vor der Pause in Führung. Danach trafen Alessandro Schöpf, Xherdan Shaqiri, Claudio Pizarro (alle 3 Tore), Pierre-Emile Hojbjerg und Vladimir Rankovic.

Guardiola hatte zwei Mannschaften, jeweils eine für jede Halbzeit, zusammengestellt. Beide Teams waren durchsetzt mit Spielern aus der Regionalliga-Mannschaft. Vor allem vor der Pause gingen die Bayern fahrlässig mit ihren Chancen um. Franck Ribéry und Thomas Müller trafen Latte beziehungsweuse Pfosten, Mario Mandzukic vergab gleich drei Hundertprozentige äußerst leichtfertig.

Die "Traumelf" wehrte sich allerdings zunächst auch nach Kräften. Insgesamt hatten sich für die Mannschaft Spieler aus sieben Ländern beworben. Zuvor hatte der FC Bayern Testspiele gegen den TSV Regen (9:1) und gegen die Fanauswahl Wildenau Weiden (15:1) gewonnen.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!