Bundesliga | 30.07.2013

FC Bayern: Kein Kommentar zum Fall Hoeneß

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München wird vorerst keinen Kommentar zur Anklageerhebung gegen seinen Präsidenten Uli Hoeneß wegen Steuerhinterziehung abgeben.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/Firo/

München - Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München wird vorerst keinen Kommentar zur Anklageerhebung gegen seinen Präsidenten Uli Hoeneß wegen Steuerhinterziehung abgeben. "Dazu sagen wir nichts", sagte Mediendirektor Markus Hörwick im Rahmen einer Pressekonferenz vor dem internationalen Testspielturnier in München.

Die Staatsanwaltschaft München II hat am Dienstag Anklage gegen den Präsidenten und Aufsichtsratsvorsitzenden des Vereins erhoben. Hoeneß hatte Anfang dieses Jahres eine Selbstanzeige wegen eines nicht ordnungsgemäß deklarierten Kontos in der Schweiz erstattet.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden