Bundesliga

FC Bayern bestätigt: Gomez wechselt zu AC Florenz

Florenz - Der Poker ist beendet und Mario Gomez erlöst: Der 27 Jahre alte Nationalspieler wechselt vom Triple-Gewinner aus München zum italienischen Erstligisten AC Florenz wechseln. "Es war der Wunsch von Mario Gomez, den FC Bayern Richtung Florenz zu verlassen.

SID-IMAGES/Pixathlon/

Florenz - Der Poker ist beendet und Mario Gomez erlöst: Der 27 Jahre alte Nationalspieler wechselt vom Triple-Gewinner aus München zum italienischen Erstligisten AC Florenz wechseln. "Es war der Wunsch von Mario Gomez, den FC Bayern Richtung Florenz zu verlassen. Wir haben seinem Wunsch nun entsprochen", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge. Gomez, 2009 für 35 Millionen Euro vom VfB Stuttgart nach München gekommen, hatte beim deutschen Rekordmeister noch einen Vertrag bis 2016, war zuletzt aber kein Stammspieler mehr gewesen.

Rummenigge und Klub-Boss Andrea Della Valle von der Fiorentina hatten zuvor telefonisch "eine grundsätzliche Einigung" über den Transfer von Gomez erzielt, die Ablöse soll zwischen 15 und 18 Millionen Euro liegen. Eine entsprechende Vereinbarung werde "in den kommenden ein, zwei Wochen" unterzeichnet werden, teilte Markus Hörwick, Mediendirektor des FC Bayern, außerdem mit. Gomez verließ noch am Montagnachmittag das Trainingslager des FC Bayern in einem schwarzen Wagen, nachdem er sich zuvor von seinen bisherigen Mitspielern verabschiedet hatte.

Er gehe "mit einem lachenden und einem weinenden Auge", sagte Gomez in einem Interview mit fcb.tv und versicherte, es sei "eine schwierige Entscheidung für mich gewesen, den besten Verein der Welt zu verlassen", es sei ein "großer Schritt, jetzt wegzugehen". Seine Begründung für den Wechsel war zu erwarten: "Ich liebe den Fußball und wollte einfach mehr spielen." Beim FC Bayern hatte ihm in der vergangenen Saison Mario Mandzukic den Rang abgelaufen.

Gomez, der in 175 Pflichtspielen für den FC Bayern 115 Treffer erzielte, wird in Florenz einen Vertrag bis 2017 unterschreiben. Er soll mit 4,6 Millionen Euro netto pro Jahr dotiert sein. Angeblich waren die Münchner seinem neuen Klub zuvor noch bei der Ablösesumme entgegengekommen: Im Gespräch waren zunächst wohl etwa 20 Millionen Euro gewesen, danach war der italienische Europa-League-Teilnehmer zunächst aus dem Poker ausgestiegen.

Noch wesentlich mehr hatte wohl der SSC Neapel geboten. Der Champions-League-Teilnehmer soll bereit gewesen sein, 22 Millionen Euro Ablöse an den FC Bayern sowie ein Jahresgehalt von 6,4 Millionen Euro für Gomez zu zahlen. Nach Informationen von Sport Bild plus kam ein Wechsel zu Neapel für Gomez aber nicht infrage.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!