National | 19.06.2013

Ex-Nationalspieler Friedrich bangt um Karriere

Der frühere Fußball-Nationalspieler Arne Friedrich bangt offenbar um die Fortsetzung seiner Karriere. Der 34-Jährige lässt sich derzeit in einem Berliner Reha-Zentrum behandeln.

Berlin - Der frühere Fußball-Nationalspieler Arne Friedrich bangt offenbar um die Fortsetzung seiner Karriere. Der 34-Jährige lässt sich derzeit in einem Berliner Reha-Zentrum behandeln. "Wieder ein Bandscheibenvorfall", sagte Friedrich der Bild: "Ich nehme Schmerztabletten, kann nicht mal Schnürsenkel binden. Eine OP möchte ich vermeiden. Ob ich noch mal spiele, weiß ich nicht."

Friedrich, der in den USA beim MLS-Klub Chicago Fire unter Vertrag steht, klagte in den vergangenen Jahren immer wieder über Probleme mit der Bandscheibe. Nun wurde er wieder überrascht. "Ich habe mich in einen Stuhl gesetzt und alles war vorbei", sagte der 82-malige Nationalspieler.

Erst im Mai hatte es Gerüchte über Friedrichs Karriereende gegeben. Damals hieß es, der langjährige Bundesliga-Profi von Hertha BSC und des VfL Wolfsburg wolle Ende 2013 definitiv aufhören. Der zweimalige EM- und WM-Teilnehmer dementierte auf seiner Homepage und erklärte, so ein Entschluss sei keineswegs fix.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden