Euro League

Europa-League-Spiel in Israel abgesagt

Die UEFA hat die für Donnerstag in Haifa angesetzte Europa-League-Begegnung zwischen dem israelischen Meister Ironi Kirjat Shmona und Athletic Bilbao aus Spanien abgesagt. SID-IMAGES/AFP/JACK GUEZ

Nyon - Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat die für Donnerstag in Haifa angesetzte Europa-League-Begegnung zwischen dem israelischen Meister Ironi Kirjat Shmona und Athletic Bilbao aus Spanien abgesagt. Grund für die Verschiebung der Partie ist die jüngste Entwicklung in Nahost, aufgrund der die Sicherheit der Spieler nicht gewährleistet werden könne. Zunächst hatte die UEFA das Spiel noch wie geplant durchführen lassen wollen.

Zum Umdenken hat die Funktionäre wohl die Bombenexplosion in einem Bus im Zentrum von Tel Aviv am Mittwochmorgen bewogen, bei der ersten Angaben zufolge mindestens 20 Menschen verletzt worden sind. Die Delegation aus Spanien wollte sich ursprünglich über Tel Aviv auf den Weg nach Haifa machen und war schon am Flughafen, als sie von dem Anschlag erfuhr. Daraufhin habe sie laut spanischen Medien die UEFA um die Absage gebeten. Dieser Bitte kam die UEFA nach.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!