International

Estländischer Nationalspieler Konsa verurteilt

Knapp ein Jahr nach seiner Festnahme ist der estnische Nationalspieler Oliver Konsa wegen Drogenhandels zu einer Haftstrafe von vier Jahren und zwei Monaten verurteilt worden. SID-IMAGES/AFP/ALEXANDER KLEIN

Tallinn - Knapp ein Jahr nach seiner Festnahme ist der 20-malige estnische Fußball-Nationalspieler Oliver Konsa wegen Drogenhandels zu einer Haftstrafe von vier Jahren und zwei Monaten verurteilt worden. Drei Jahre wurden allerdings zur Bewährung ausgesetzt. Das berichten verschiedene Medien in Estland am Dienstag.

Der 28-Jährige hatte im Prozess zuvor ein Geständnis abgelegt. Von seinem Klub JK Nõmme Kalju war er bereits nach seiner Festnahme suspendiert worden. Konsa muss unter Anrechnung der U-Haft noch etwas mehr als zwei Monate im Gefängnis verbringen.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!