International | 30.07.2013

EM-Aus kostet Frankreichs Bini den Job

Der französische Fußball-Verband FFF hat sich nach dem enttäuschenden Abschneiden seiner Frauen-Nationalmannschaft bei der EM in Schweden von Trainer Bruno Bini getrennt.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/FRANCK FIFE

Paris - Der französische Fußball-Verband FFF hat sich nach dem enttäuschenden Abschneiden seiner Frauen-Nationalmannschaft bei der EM in Schweden von Trainer Bruno Bini getrennt. Das gab Verbandspräsident Noel Le Graet am Dienstag bekannt. Bini (58) wird durch den früheren Profi-Torhüter Philippe Bergeroo (59) ersetzt, einen der Europameister von 1984. Die Französinnen waren mit Bini als Titelkandidat in die EM-Endrunde gegangen, sie unterlagen aber im Viertelfinale überraschend dem Außenseiter Dänemark.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden