U21 | 07.09.2013

Eklat bei Österreichs U21

Nach der 2:6-Pleite gegen Spanien im Qualifikationsspiel zur EM 2015 sind Raphael Holzhauser, Robert Zulj und Marcel Ziegl aus dem Kader verbannt worden.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/Firo/

Graz - Eklat bei den österreichischen U21-Fußball-Junioren: Nach der 2:6-Pleite am Donnerstag gegen Europameister Spanien im Qualifikationsspiel zur Fußball-EM 2015 sind Kapitän Raphael Holzhauser von Bundesligist FC Augsburg, Robert Zulj und Marcel Ziegl aus disziplinarischen Gründen von Trainer Werner Gregoritsch aus dem Kader verbannt und für das anstehende Spiel am Montag in Bosnien-Herzegowina suspendiert worden. Das teilte der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) mit.

"Werner Gregoritsch hat sich nach einem internen Vorfall zu dieser Maßnahme entschlossen. Wir haben die abstellenden Vereine darüber bereits in Kenntnis gesetzt", sagte ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner in der Mitteilung. Über die genauen Gründe der Suspendierung wurde nichts bekannt. Österreich liegt in der Qualifikationsgruppe 4 auf Rang vier.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden