Bundesliga | 04.10.2013

Eintracht Frankfurt bangt um Trio

Eintracht Frankfurt bangt vor dem Punktspiel am Sonntag beim SC Freiburg um den Einsatz eines Trios. Marco Russ, Johannes Flum und Stefan Aigner werden nicht zu Verfügung stehen.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/Firo/

Frankfurt/Main - Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt bangt vor dem Punktspiel am Sonntag beim SC Freiburg (17.30 Uhr/Sky) um den Einsatz eines Trios. Während sich Marco Russ mit einer Handprellung plagt, laboriert sein Mittelfeldkollege Johannes Flum an einer Fersenblessur. Beide zogen sich ihre Verletzungen am Donnerstagabend während des Gruppenspiels in der Europa League bei Apoel Nikosia/Zypern (3:0) zu.

Bereits beim Warmmachen hatte Stefan Aigner Schmerzen im rechten Fuß verspürt. Eintracht-Trainer Armin Veh verzichtete deshalb auf den Einsatz der Offensivkraft. Der Coach ist allerdings recht zuversichtlich, dass alle drei Profis bis Sonntag wieder fit werden.

Fehlen werden im Duell mit dem Tabellen-Vorletzten aus Freiburg weiterhin die angeschlagenen Alexander Meier (Oberschenkel), Pirmin Schwegler (Knie) sowie Jan Rosenthal (Wade). Die Hessen haben aus den ersten sieben Punktspielen acht Punkte geholt und stehen derzeit auf Tabellenrang 13.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden