Bundesliga

Dutt vor Duell mit Freiburg: "Ganz besonders"

Für Robin Dutt von Werder Bremen ist das Duell mit seiner "alten Liebe" Freiburg kein Spiel wie jedes andere: "Ich hatte eine ganz besondere Zeit in Freiburg", so der 48-Jährige. SID-IMAGES/Firo/

Bremen - Für Trainer Robin Dutt (48) von Fußball-Bundesligist Werder Bremen ist das Duell mit seiner "alten Liebe" SC Freiburg (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) kein Spiel wie jedes andere. "Ich hatte eine ganz besondere Zeit in Freiburg - sportlich erfolgreich und auch privat sehr schön. Ich habe in Freiburg noch viele Freunde", sagte Dutt, der zwischen 2007 und 2011 im Breisgau tätig war.

Trotzdem will er seinem ehemaligen Co-Trainer Christian Streich die Punkte natürlich nicht schenken. "Ein Sieg würde uns guttun, unabhängig von den Emotionen, die das auslösen würde", sagte Dutt, "sobald der Anpfiff ertönt, geht es darum, das Spiel zu gewinnen."

Freiburg ist unter Streich noch ohne Saisonsieg. Dutt geht aber davon aus, dass sein Ex-Klub nichts mit dem Abstieg zu tun haben wird: "Freiburg hat schon ganz andere Situationen gemeistert. Ich bin mir sicher, dass sie am Ende im gesicherten Mittelfeld landen."

Auch Cedrick Makiadi, dessen Wechsel von Freiburg an die Weser im Sommer für Misstöne gesorgt hatte, warnte vor seinem Ex-Klub. "Wir dürfen nicht den Fehler machen, naiv in die Partie zu gehen und dabei denken 'Freiburg ist Vorletzter. Die werden wir mal eben so im Weser-Stadion besiegen'. Das wäre fatal", sagte der Kongolese.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!