Bundesliga

Dufner schließt Wechsel von Diouf aus

Sportdirektor Dirk Dufner von Hannover 96 schließt den Abgang von Top-Torjäger Mame Diouf in diesem Sommer aus. "Wir werden ihn auf keinen Fall verkaufen", sagte er dem kicker. SID-IMAGES/Firo/

Hannover - Sportdirektor Dirk Dufner vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 schließt den Abgang von Top-Torjäger Mame Diouf in diesem Sommer aus. "Wir werden ihn auf keinen Fall verkaufen", sagte der Manager am Dienstag zum kicker, "er bleibt definitiv bei uns." Dufner strebt eine Verlängerung des 2014 auslaufenden Vertrags mit dem 25 Jahre alten Senegalesen an.

Diouf, an dem unter anderem der VfL Wolfsburg Interesse bekundet hatte, soll mehr Gehalt bekommen und eine Ausstiegsklausel erhalten. Dufner will die Gespräche nach der Rückkehr des Nationalspielers in dieser Woche forcieren: "Mame fühlt sich in Hannover wohl, wir hoffen, dass es zu einer Einigung kommt." Der Angreifer steigt aufgrund von familiären Problemen verspätet in die Vorbereitung ein.

Länger fehlen wird voraussichtlich Dioufs Sturmkollege Didier Ya Konan. Der Ivorer muss sich am Mittwoch einer Knie-Arthroskopie unterziehen. Der 29-Jährige hatte sich im Training am Knorpel verletzt.

Die mögliche Verpflichtung von Innenverteidiger Douglas ist offenbar vom Tisch. Hannover hatte dem Innenverteidiger, der zuletzt sechs Jahre lang bei Twente Enschede in der niederländischen Ehrendivision spielte, einen Vertrag bis 2017 angeboten (ca. 1,4 Millionen Euro Jahresgehalt, 250.000 Euro Handgeld). Der gebürtige Brasilianer lehnte ab.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!