International | 08.12.2013

Drogba und Eboue droht Strafe wegen Mandela-Shirts

Den ivorischen Fußballstars Didier Drogba und Emmanuel Eboue drohen in der Türkei wegen ihrer Huldigung des verstorbenen Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela Strafen.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/

Istanbul - Den ivorischen Fußballstars Didier Drogba und Emmanuel Eboue drohen in der Türkei wegen ihrer Huldigung des am Donnerstag verstorbenen Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela Strafen. Die Profis von Galatasaray Istanbul hatten dem früheren südafrikanischen Präsidenten nach dem Ligaspiel gegen Elazigspor (2:0) mit T-Shirts die Ehre erwiesen. Nach Angaben der Tageszeitungen Milliyet und Hürriyet hat der türkische Verband deshalb ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Auf Drogbas Shirt prangte der Schriftzug "Danke, Madiba", auf Eboues Hemd stand "Ruhe in Frieden Nelson Mandela". Die Nationalspieler der Elfenbeinküste sollen belangt werden, da es untersagt ist, auf Shirts politische Botschaften zu transportieren.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden