International

Drei Tage Staatstrauer in Portugal nach Eusébios Tod

Die Regierung in Portugal hat nach dem Tod des Fußball-Idols Eusébio eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen. SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Lissabon - Die Regierung in Portugal hat nach dem Tod des Fußball-Idols Eusébio eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen. In der Hauptstadt Lissabon wurden die Flaggen auf halbmast gesetzt. Zudem ordnete der portugiesische Fußball-Verband FPF eine Schweigeminute für die Pokal-Spiele am Sonntag an.

 

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!