2.Bundesliga | 27.08.2013

Drei Spiele Sperre für Kaiserslauterns Idrissou

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Mohamadou Idrissou vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern nach dessen Platzverweis beim VfR Aalen (0:4) für drei Spiele gesperrt.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/Firo/

Frankfurt/Main - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Mohamadou Idrissou vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern nach dessen Platzverweis beim VfR Aalen (0:4) für drei Spiele gesperrt.

Der 33-Jährige hatte am Samstag von Schiedsrichter Benjamin Brand (Gerolzhofen) die Rote Karte gesehen, nachdem er seinen Gegenspieler Oliver Barth einen Ellenbogencheck verpasst hatte (43.). Der DFB wertete die Aktion als "Tätlichkeit gegen den Gegner nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung".

Gegen das Urteil des Einzelrichters kann der FCK binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragen.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden