DFB-Pokal | 04.12.2013

Dortmunds Hofmann will die Bayern

Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler Jonas Hofmann fürchtet im Viertelfinale des DFB-Pokals auch das Duell mit dem Triple-Gewinner Bayern München nicht.

Saarbrücken - Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler Jonas Hofmann fürchtet im Viertelfinale des DFB-Pokals auch das Duell mit dem Triple-Gewinner Bayern München nicht. "Der Pokal ist dazu da, um ihn zu gewinnen", sagte Hofmann, von Trainer Jürgen Klopp in Erinnerung an den 5:2-Finalcoup gegen die Bayern 2012 mit dem Berlin-Virus infiziert: "Ich durfte das damals auf der Tribüne erleben, jetzt will ich als Spieler dabei sein. Wenn die Bayern jetzt schon kommen, müssen wir sie eben schlagen. Das müssen wir ja wahrscheinlich so oder so irgendwann."

Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler Hofmann war beim 2:0-Erfolg im Achtelfinale beim Drittligisten 1. FC Saarbrücken mit einem Tor und einer Vorlage der überragende Spieler des BVB. Zehn Tage zuvor hatten die Dortmunder in der Liga eine bittere 0:3-Heimniederlage gegen die seitdem um sieben Punkte enteilten Bayern hinnehmen müssen.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden