Spanien

Diego hofft nach Wechsel auf WM-Teilnahme

Der Brasilianer Diego hofft, dass er durch seinen Wechsel vom VfL Wolfsburg zu Atletico Madrid seine Chancen auf eine WM-Teilnahme vergrößert hat. SID-IMAGES/SID-IMAGES/PIXATHLON/

Madrid - Der Brasilianer Diego hofft, dass er durch seinen Wechsel von Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg zu Atletico Madrid seine Chancen auf eine WM-Teilnahme vergrößert hat. "Vielleicht gewinne ich bald Titel. Atletico kann drei Titel gewinnen, ich möchte Teil dieses Unternehmens sein und danach geht es um die Weltmeisterschaft. Für den Klub und mich ist die Zeit bis Juni entscheidend. Deshalb habe ich das so entschieden, natürlich mit der Option, den Vertrag zu verlängern", sagte der 28-Jährige im Interview mit dem NDR Sportclub.

Diego war am Freitag für rund 1,5 Millionen Euro nach Madrid gewechselt, sein Vertrag bei den Niedersachsen wäre im Sommer ausgelaufen. "Ich bin sehr glücklich. Ich war immer sicher, dass es in dieser Sache ein Happy End geben wird. Ich glaube, es ist für den Klub und für mich ein fantastischer Deal", sagte Diego.

Die Wolfsburger weinten dem Brasilianer kaum eine Träne nach. "Er war ein Faktor, wir haben auch in der Hinrunde schon gute Spiele ohne ihn gemacht", sagte VfL-Trainer Dieter Hecking nach dem 1:2 am Samstag bei Schalke 04: "Die Diskussion hatten wir jetzt seit Monaten. Es ist gut, dass Ruhe einkehrt."

Sportchef Klaus Allofs lobte Diego zwar als "besonderen Spieler für den VfL, mit dem wir gerne noch weitergemacht hätten". Man habe dem Wechselwunsch aber entsprochen, "weil wir glauben, dass wir im Mittelfeld auch so gut aufgestellt sind".

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!