DFB

DFB-Teams spielt bis 2018 gegen die stärksten Teams der Welt

Helmut Sandrock hat den deutschen Fans für die kommenden vier Jahre nach der WM-Endrunde in Brasilien attraktive Länderspiele in Aussicht gestellt. SID-IMAGES/SID-IMAGES/FIRO/

Stuttgart - Helmut Sandrock hat den deutschen Fans für die kommenden vier Jahre nach der WM-Endrunde in Brasilien (12. Juni bis 14. Juli) attraktive Länderspiele in Aussicht gestellt. "Wir wollen in Europa ab Sommer 2014 gegen die besten Teams - Italien, Spanien, England, Frankreich, Niederlande - und gegen die Spitzenteams aus Südamerika - Brasilien, Argentinien - spielen", verriet der Generalsekretär der Deutschen Fußball-Bundes (DFB) der Sport Bild.

Gleich nach der Auslosung der EM-Qualifikations-Gruppen in Nizza Ende vergangenen Monats habe man die Entwicklung eines Freundschaftsspiel-Programms für die kommenden vier Jahre mit Hin- und Rückspiel besprochen, wie der 57-Jährige berichtete. 

In der EM-Quali für die Endrunde 2016 in Frankreich trifft Deutschland auf Gibraltar, Georgien, Schottland, Polen und Irland. Die UEFA plant ab 2018 zudem eine Nations League, in der in den Jahren zwischen EM- bzw. WM-Turnieren ein europäischer Champion ermittelt wird. Durch die Einführung eines solchen Wettbewerbs würde sich die Anzahl der Länderspiele pro Jahr allerdings nicht erhöhen. 

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!