DFB

DFB-Bundestag: Grundlagenvertrag bestätigt

Der bereits seit geraumer Zeit ausverhandelte Grundlagenvertrag zwischen dem Deutschen Fußball-Bund und dem Ligaverband ist auf dem 41. DFB-Bundestag in Nürnberg bestätigt worden. SID-IMAGES/AFP/JOHN MACDOUGALL

Nürnberg - Der bereits seit geraumer Zeit ausverhandelte Grundlagenvertrag zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und dem Ligaverband ist auf dem 41. DFB-Bundestag in Nürnberg bestätigt worden. Seit 2001 besteht der Grundlagenvertrag und wurde bis 30. Juni 2017 verlängert. "Der Grundlagenvertrag ist das Grundgesetz des deutschen Fußballs", sagte Liga-Präsident Reinhard Rauball auf einer Pressekonferenz im Anschluss an den DFB-Bundestag: "Die Profis haben gezeigt, dass ihnen die Amateure nicht egal sind."

Die Generalversammlung der Liga hatte das Vertragswerk bereits abgesegnet. Der Grundlagenvertrag regelt das Verhältnis des Dachverbandes zum Profi-Fußball und auch die jeweiligen Geldflüsse.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!