WM | 05.06.2013

Del Bosque in Sorge um den spanischen Angriff

Spaniens Weltmeistertrainer Vicente del Bosque bereitet der Angriff seiner Mannschaft ein Jahr vor der Fußball-WM 2014 in Brasilien einiges Kopfzerbrechen.

Madrid - Spaniens Weltmeistertrainer Vicente del Bosque bereitet der Angriff seiner Mannschaft ein Jahr vor der Fußball-WM 2014 in Brasilien einiges Kopfzerbrechen. "Mir scheint es, als brauche das Team etwas Neues. Aber in den vergangenen Monaten haben wir vielleicht auch wegen eigener Fehler nicht den Mittelstürmer gefunden, der in unser System passt", sagte del Bosque der spanischen Tageszeitung Diario de la Roja.

Alvaro Negredo (FC Sevilla), Fernando Torres (FC Chelsea) und Roberto Soldado (FC Valencia) hätten "ihre Chancen gehabt", David Villa habe ihn "auch nicht sonderlich beeindruckt", sagte der 62-Jährige zehn Tage vor Beginn des Confed Cups (15. bis 30. Juni) im WM-Gastgeberland. Daher erwäge er, wie schon bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine mit dem Mittelfeldspieler Cesc Fàbregas vom FC Barcelona in der Spitze zu spielen - als sogenannte "falsche Neun".

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden