International | 11.10.2012

Dealer versteckt Marihuana in Messi-Gemälde

Ein Drogendealer aus Kolumbien hat sich Weltfußballer Lionel Messi auf eine ungewöhnliche Art und Weise zum "Komplizen" gemacht.

Sabanalarga - Ein Drogendealer aus Kolumbien hat sich Weltfußballer Lionel Messi auf eine ungewöhnliche Art und Weise zum "Komplizen" gemacht. Der Schmuggler verstaute elf Kilogramm Marihuana in einem rund 75 Zentimeter hohen Gemälde, das den Argentinier im Trikot des FC Barcelona und mit einem gelben Ball am Fuß zeigt.

Nach einem anonymen Tipp überführten Polizisten den in einem Bus sitzenden Täter in der kolumbianischen Stadt Sabanalarga und nahmen ihn fest. Ihm droht eine Haftstrafe. Das berichtete das Internetportal www.elheraldo.co.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden