Bundesliga

Daum will im Juli neuen Trainerjob antreten

Rund zehn Monate nach seiner Demission beim belgischen Fußball-Vizemeister FC Brügge hat Christoph Daum eine neue Stelle in Aussicht. SID-IMAGES/AFP/OLIVER HARDT

Köln - Rund zehn Monate nach seiner Demission beim belgischen Fußball-Vizemeister FC Brügge hat Christoph Daum eine neue Stelle in Aussicht. "Ich werde im Juli wieder auf der Trainerbank sitzen. Wie es im Augenblick aussieht, eher im Ausland", sagte der frühere Bundesliga-Trainer (1. FC Köln, VfB Stuttgart, Bayer Leverkusen) in der Internetshow ranON. "Da laufen im Augenblick einige Gespräche, und ich lasse die Sache in Ruhe auf mich zukommen."

Eigentlich hatte Daum Sehnsucht nach der Bundesliga verspürt. "Natürlich ist die Bundesliga mein Ziel, aber ich würde genau prüfen, ob das passt", sagte er im Januar der Bild-Zeitung. Schon damals sagte der 59-Jährige allerdings auch, er könne sich ein Engagement in England, Asien oder auf der arabischen Halbinsel vorstellen.

Daums größter Erfolg war 1992 die deutsche Meisterschaft mit Stuttgart. Zuletzt scheiterte er in der deutschen Eliteklasse 2011 in einem knapp zweimonatigen Intermezzo bei Eintracht Frankfurt, er stieg mit den Hessen in die 2. Liga ab.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!