UEFA

Dank Bayern: Bundesliga verkürzt Abstand auf England

Durch den Sieg von Borussia Dortmund, vor allem aber dank des Weiterkommens des FC Bayern hat die Bundesliga in der UEFA-Fünfjahreswertung aufgeholt. SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/JOHANNES EISELE

Köln - Durch den Sieg von Borussia Dortmund, vor allem aber dank des Weiterkommens des FC Bayern gegen Manchester United hat die Bundesliga den Rückstand auf England in der UEFA-Fünfjahreswertung von 3,250 auf 2,964 Punkte verkürzt.

Allerdings ist auch der FC Chelsea aus London weitergekommen. Das "Mutterland des Fußballs" hat im weiteren Verlauf des Wettbewerbs damit die Chance, die Bundesliga weiter auf Abstand zu halten. Dies ist insofern relevant, als mit Beginn der neuen Saison die Punkte aus der Spielzeit 09/10 gestrichen werden, was bei den Deutschen 18,083, bei den Engländern aber nur 17,982 Punkte ausmacht. Sie werden ihren Vorsprung auf Deutschland im kommenden Jahr damit vom Start weg vergrößern. Eine Aufholjagd ist angesagt.

Nach dem Scheitern von Paris St. Germain gegen Chelsea und Olympique Lyon gegen Juventus Turin ist Frankreich nach Russland, den Niederlanden und der Ukraine als vierter Vertreter aus den Top 10 komplett aus den Europapokal-Wettbewerben ausgeschieden.

Oben zieht Spanien, noch mit vier Vereinen in Champions und Europa League vertreten, einsam seine Kreise. Auch Portugal, das noch Benfica Lissabon und den FC Porto im Rennen hat, hält sich als Fünfter beharrlich und hat mittelfristig die Möglichkeit, an Italien heranzurücken.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!