Spanien | 07.12.2013

Copa: Real blamiert sich gegen Drittligisten

Ohne die beiden Superstars Cristiano Ronaldo und Gareth Bale hat sich der spanische Rekordmeister Real Madrid im Pokal bis auf die Knochen blamiert.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/JOSE JORDAN

Xativa - Ohne die beiden Superstars Cristiano Ronaldo und Gareth Bale hat sich der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid im Pokal bis auf die Knochen blamiert. Beim Drittligisten Olimpic Xativa kam der Vorjahresfinalist im Hinspiel der vierten Runde der Copa Del Rey nicht über ein 0:0 hinaus.

Im Rückspiel am 18. Dezember dürfte das Team von Trainer Carlo Ancelotti den Patzer im heimischen Estadio Santiago Bernabeu aber wettmachen. Ronaldo war im Finale der Vorsaison nach einer Tätlichkeit vom Platz gestellt worden und fehlte gesperrt, Bale hatte die Reise nach Xativa aufgrund einer Grippe nicht angetreten.

Titelverteidiger Atletico Madrid kann dagegen für das Achtelfinale planen. Beim in Barcelona beheimateten Drittligisten UE Sant Andreu kamen die Hauptstädter zu einem 4:0 (2:0). Die Treffer erzielten Raul Garcia (13.), Arda Turan (21./56.) und der spanische Welt- und Europameister David Villa (84.). Am Freitag hatte Rekord-Pokalsieger FC Barcelona den Drittligisten FC Cartagena 4:1 (1:1) geschlagen.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden