Spanien | 28.02.2013

Copa del Rey: Atlético im Finale gegen Real

Europa-League-Sieger Atlético Madrid hat das Stadtderby perfekt gemacht und ist dem spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid ins Finale der Copa del Rey gefolgt.

Sevilla - Europa-League-Sieger Atlético Madrid hat das Stadtderby perfekt gemacht und ist dem spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid ins Finale der Copa del Rey gefolgt. Nach dem 2:1-Erfolg im Hinspiel reichte Atlético im Halbfinal-Rückspiel beim FC Sevilla ein 2:2 (2:1) zum Einzug ins Endspiel am 18. Mai. Damit kommt es zum insgesamt fünften Mal und erstmals seit 1992 zum Madrider Final-Derby.

Diego Costa (6.) und Starstürmer Radamel Falcao (29.) brachten Madrid schnell vorentscheidend in Führung, Jesus Navas (39.) und der frühere Schalker Ivan Rakitic (90.) sorgten noch für den letztlich wertlosen Ausgleich der Gastgeber. Nach Platzverweisen gegen Gary Medel (Gelb-Rot/76.) und Geoffrey Kondogbia (Rot/90.+2) beendete Sevilla das Spiel mit neun Mann.

"Der Finaleinzug ist sehr wichtig für Atlético, wir sind glücklich und stolz auf die Leistung des gesamten Teams", sagte der kolumbianische Torschütze Falcao.

Bereits am Dienstag hatten die Fußball-Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira mit Real Madrid den Erzrivalen FC Barcelona ausgeschaltet. Die Königlichen gewannen das Rückspiel bei den Katalanen mit 3:1 und erreichten somit nach dem 1:1 zu Hause das Finale.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden