Champions League | 02.10.2012

Celtic gewinnt erstmals auswärts

Celtic Glasgow hat in der Champions League zum ersten Mal ein Auswärtsspiel gewonnen. Der schottische Rekordmeister gewann in Überzahl bei Spartak Moskau 3:2 (1:1).

Moskau - Celtic Glasgow hat bei seiner vierten Teilnahme in der Champions League zum ersten Mal ein Auswärtsspiel gewonnen und ist auf dem besten Weg in Richtung Achtelfinale. Der schottische Fußball-Rekordmeister gewann in Überzahl bei Spartak Moskau 3:2 (1:1).

Nach der frühen Celtic-Führung durch Gary Hooper (13.) drehte zunächst der Nigerianer Emmanuel Emenike mit zwei Toren (41., 48.) das Spiel. Nachdem Spartaks Juan Manuel Insaurralde wegen einer Notbremse (63.) die Rote Karte gesehen hatte, sorgte Dimitri Kombarow (71.) per Eigentor für das 2:2, ehe dem griechischen Nationalstürmer Giorgos Samaras (90.) noch der Siegtreffer gelang.

Celtic hat nach dem 0:0 gegen Benfica Lissabon nun vier Zähler auf dem Konto. Spartak, das zum Auftakt beim FC Barcelona knapp mit 2:3 verlor, steht in der Gruppe G nun schon mit dem Rücken zur Wand. Benfica empfängt Barca am Dienstagabend.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden