Bundesliga

BVB plant endgültige Rückkehr von Sahin

Der deutsche Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund intensiviert seine Zukunftsplanung. Nuri Sahin nach Informationen des Fachmagazins kicker endgültig zum BVB zurückkehren. AFP/AFP/CARLO HERMANN

Dortmund - Der deutsche Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund intensiviert seine Zukunftsplanung. Nach der vorzeitigen Vertragsverlängerung von Trainer Jürgen Klopp bis 2018 soll nun Nuri Sahin nach Informationen des Fachmagazins kicker endgültig zu seinem Heimatverein zurückkehren. Der türkische Nationalspieler spielt seit Januar als Leihgabe von Real Madrid beim BVB. Eine Kaufoption räumt den Borussen das Recht ein, den 25-Jährigen für eine Ablösesumme von sieben Millionen Euro wieder dauerhaft unter Vertrag zu nehmen.

Sahin war als überragender Spieler der Meistersaison 2010/2011 für eine Ablösesumme von zehn Millionen Euro zu den Königlichen gewechselt. Nach einer langwierigen Verletzung konnte Sahin dort nicht Fuß fassen und kehrte nach einem kurzen Gastspiel beim FC Liverpool auf Leihbasis zum BVB zurück. Dort empfahl sich der Mittelfeldspieler mit starken Leistungen für einen neuen Vertrag.

"Wir wollten uns qualitativ in allen Belangen verbessern. Und Nuri ist inzwischen Qualitätsspieler", wird Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc zitiert. Endgültig entscheiden muss sich der BVB erst im Frühjahr. "Wir haben die Hand am Lenkrad", sagte Zorc.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!