Bundesliga | 03.07.2013

Bremens Bargfrede fällt nach Knie-OP lange aus

Werder Bremen muss lange auf Philipp Bargfrede verzichten. Der Mittelfeldspieler wurde erneut am Außenmeniskus des rechten Knies operiert und fällt mindestens drei Monate aus.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/Firo/

Bremen - Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss einen großen Teil der Hinrunde ohne Philipp Bargfrede bestreiten. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler wurde am Mittwoch erneut am Außenmeniskus des rechten Knies operiert und fällt mindestens drei Monate aus. "Es hat sich leider das bestätigt, was wir nach den ersten Untersuchungen bereits befürchtet hatten. Der Meniskus musste angenäht werden. Mir tut es für Philipp sehr leid. Er hat in den ersten Trainingstagen einen hervorragenden Eindruck gemacht", sagte Trainer Robin Dutt.

Bargfrede, der die Verletzung am Samstag in Bremen beim Training erlitten hatte, war bereits im Januar wegen eines Außenmeniskus-Einrisses am rechten Knie operiert worden. In der abgelaufenen Saison kam der defensive Mittelfeldspieler lediglich auf 13 Bundesliga-Einsätze.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden