Bundesliga

Bremen-Coach Dutt fordert Geduld ein

Bremen - Werder Bremens Chefcoach Robin Dutt fordert Geduld mit den Trainern der Fußball-Bundesligisten ein.

SID-IMAGES/Pixathlon/

Bremen - Werder Bremens Chefcoach Robin Dutt fordert Geduld mit den Trainern der Fußball-Bundesligisten ein. "Wir müssen weg von der Sehnsucht nach kurzfristigem Erfolg", sagte der 48-Jährige zwei Tage vor dem Duell beim VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr/Sky) den Stuttgarter Nachrichten: "Ein Klub wie Werder oder der VfB darf sich nicht von kurzfristigen Tabellenplätzen leiten lassen. Werder beispielsweise geht konsequent seinen Weg der stetigen Entwicklung."

Dutt betonte, dass das Bundesliga-Geschäft außerordentlich schwierig geworden sei. "Es gibt mit dem FC Bayern, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen die großen drei, die beständig vorne mitspielen. Die anderen sind mal dabei, mal schaffen sie den Sprung nicht", sagte der Ex-Freiburger: "Das führt auf die Dauer zu großen Schwierigkeiten. Er reicht meistens nur zu einem kurzfristigen Aufflackern des sportlichen Erfolgs, danach geht es wieder bergab - und der Trainer wird geopfert."

Den Aufbau einer neuen Mannschaft in Bremen sieht er auf zwei Jahre angelegt. "Also konkret: 68 Spieltage. Wir haben bisher sieben Spiele gespielt, somit befinden wir uns auf der ersten Etappe", sagte Dutt dem kicker. Dabei erkennt der gebürtige Kölner gute Tendenzen: "Wir haben dreimal zu null gespielt. Noch auffälliger ist der Trend, wie wir in den letzten Partien das Aufbauspiel gestaltet und uns Chancen erarbeitet haben."

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!